Piadina e Focaccia / italienisches Fladenbrote

 

 

La Cucina dell Osteria La Fenice

________________________________________________________________

 

PIADINA


ist ein dünnes italienisches Fladenbrot, das auf einer Platte oder ohne Fett in der Pfanne
gebacken wird und in der Romagna (zwischen Bologna und Rimini) beheimatet ist.

Das Grundrezept ist von Region zu Region verschieden.

Der Piadinateig besteht in der Regel aus Weizenmehl, Wasser und Salz.
Damit der Teig geschmeidiger bleibt, wird er mit Schweineschmalz oder Olivenöl angereichert. Als Treibmittel wird traditionell Hirschhornsalz, heute
auch Backpulver oder Haushaltsnatron verwendet.


Sie wird zu Salat, Käse, Wurstwaren, Schinken und noch zu vielerlei anderen Speisen gereicht, aber auch damit belegt, zusammengeklappt und aus der Hand gegessen.

 

Piadina Italia
Tomaten-Sauce , Mozzarella, Oregano, Oliven  € 6,00



Piadina Calabria
Scharfe Salami , Salat, Mozzarella und warme Tomaten-Sauce  € 9,50


 

Piadina Trieste

Gebackener Schinken, Salat, Mozzarella und warme Tomaten-Sauce  € 9,00

  

 

 

________________________________________________________________

Die italienischen Delikatessen und Weine sind im Verkauf zum Mitnehmen !

 

 

 
FOCACCIA

Focaccia ist ein ligurisches Fladenbrot aus Hefeteig, das vor dem Backen mit Olivenöl, Salz und eventuell Kräutern und weiteren Zutaten belegt wird.
Andere regionale Bezeichnungen sind Crescentina und Schiacciata.
Die Ursprünge der Focaccia gehen bis ins Altertum zu den Etruskern zurück. Die Römer
nannten sie panis focacius (von lat.focus, „Herd“). Sie soll ein Vorläufer der Pizza sein.
Focaccia gilt als ligurische Spezialität der Provinz Genua, es gibt davon Varianten in ganz Italien, die jedoch mit dem ursprünglichen Rezept nicht verglichen werden können.
Focaccia wird in der Regel nicht als Beilage, wie z. B. Brot serviert; sie wird als Teil des
Frühstücks gegessen, hat sich aber im Laufe der Zeit auch zur Zwischenmahlzeit entwickelt.
Verschiedene Arten von Focaccia sind besonders bekannt. Focaccia alle olive (mit Oliven) und Focaccia alle cipolle (mit Zwiebeln) sind zwei der beliebtesten Varianten. Berühmt ist auch die Focaccia al formaggio, die aus einem etwas anderen Teig als die traditionelle Focaccia gemacht wird und vollkommen mit geschmolzenem Käse bedeckt ist. Die Geburt dieser Variante wird der Stadt Recco in der Nähe von Genua zugeschrieben.
Zur Zubereitung der traditionellen genuesischen Focaccia wird ein Teig aus Mehl, Wasser, Salz, Hefe und eventuell etwas Olivenöl hergestellt und nach längerem Gehenlassen zu knapp fingerdicken Fladen geformt, in die man mehrere Vertiefungen drückt. Anschließend werden wenig Salz und Olivenöl darübergegeben und die Fladen goldgelb gebacken.
(Quelle: Wikipedia)


 

Focaccia Salmone
Frische Tomaten , Mozzarella, Zucchini, Oliven und geräuchertem Lachs  € 10,00


Focaccia Vegetariana Vegetarisch

Frische Tomaten, Mozzarella, Zucchini, Aubergine  € 9,00


Focaccia Treviso
Tomaten-Sauce , Mozzarella , Spanferkel , Rucola  € 9,00

 

________________________________________________________________

Die italienischen Delikatessen und Weine sind im Verkauf zum Mitnehmen !